Archiv der Kategorie: News

Lesen Sie hier neueste Entwicklungen, Ankündigungen und Berichte aus dem Musikschulleben!

Kinderkonzert „Das phantastische Cello“ am Montag, den 24.7.2017 um 15 Uhr im Kleinen Musiktheater

Das diesjährige Kammermusikfest Sylt hat begonnen. Unter dem Motto „Zauberwelten“ gibt es in den nächsten Tagen an vielen Orten auf der Insel wunderbare, phantastische, zauberhafte Konzerte zu  erleben.

Und wie in jedem Jahr ist das Kammermusikfest Sylt mit einem Kinderkonzert zu Gast im Kleinen Musiktheater – wir freuen uns auf  das „phantastische Cello“!

Dass man mit Musik Geschichten erzählen kann, weiß jeder.
Es gibt Opern, sinfonische Dichtungen, Tanzstücke und Lieder.
Meist sind diese Stücke für großes Orchester oder mit einem Sänger, der einen Text dazu singt. Was aber passiert, wenn man nur ein Cello und ein Klavier hat, die die Geschichte erzählen sollen?
Und wie genau kann man eigentlich ohne Worte erzählen?

Mit “Das phantastische Cello” lernt das junge Publikum nicht nur zauberhafte Literatur für Violoncello und Klavier -Schumann, Janacek, Debussy- kennen, sondern erfährt in einem interaktiven Lernprozess, mit welchen Werkzeugen ein Komponist ein Märchen erzählen kann und wie man dies auf dem Instrument umsetzt. In Spielen, Rätseln und zahlreichen Beispielen werden die “Ohrmuskeln” ein wenig trainiert, um dann im letzten Stück der eigenen Phantasie freien Lauf zu lassen.

Cornelia Walther zusammen mit Claude Frochaux, Cello, und Dirk Mommertz, Klavier.

Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen!

Musikschule zum Anfassen – Hören – Auspropieren

Am vergangenen Samstag fand bei herrlichem Sonnenschein rund um die Musikschule das jährliche Sommerfest statt.

Den Anfang machte eine Aufführung der Früherziehung mit Liedern zum Mitmachen in der Aula der Nicolai-Schule.

Die Besucher hatten danach die Möglichkeit, in den Räumen der Musikschule alle Instrumente einmal selbst in die Hand zu nehmen, die hier unterrichtet werden, u.a. Klavier, Gitarre, Geige, Cello, Saxophon, Trompete, Schlagzeug, Oboe und Blockflöte. Diese Möglichkeit nahmen vor allem die Kinder mit viel Freude wahr!

 

Bei zwei Konzerten konnte man dann die musikalischen Ergebnisse fleißigen Übens und Probens hören.

Während im Concertino die jungen Musiker vor allem solo oder in kleinen Kammermusikbesetzungen zu hören waren, konnte man im „Concerto grosso“ in der St-Nicolai-Kirche die größeren Besetzungen erleben.

 

 

So spielte das Orchester ein Konzert von Antonio Vivaldi, und es gab den großen Auftritt des Schulprojektes „Little Big Band“ mit drei Stücken. Den Abschluss bildete ein kleines Musical mit dem Chor der Grundschule St. Nicolai.

 

 

Als die Raben noch bunt waren

 

 

 

 

 

 

„Ich habe eine kurzweilige und unterhaltsame Concertino-Stunde mit den Schülerinnen und Schülern der Musikschule erleben dürfen“, sagte Uwe Tiedjen, Vorsitzender der Henner-Krogh-Stiftung, nach dem Besuch des Sommerfestes.

„Der Vivaldi war der Knaller!“ schwärmte Maren Diedrichsen, Mutter eines jungen Geigers, nach dem ‚Concerto Grosso‘ in der St Nicolai Kirche.

Ein Buffet mit herzhaften Snacks und selbst gebackenem Kuchen, Melonen, Kaffee und kalten Getränken war viel besuchte und willkommene Pausenstation zwischen den Aktivitäten.

Wir bedanken uns herzlich für alle leckeren Kuchenspenden und bei allen Helfern!

 

Sommerfest am Samstag, den 15. Juli 2017

Bildergebnis für sonne schwarz weiß malvorlage

 

Das diesjährige SOMMERFEST der Bezirksstelle Sylt der Kreismusikschule Nordfriesland findet

am Samstag, den 15. Juli 2017 statt.

Interessierte Kinder und Erwachsene, Eltern und Großeltern sind herzlich eingeladen!

 

Folgende Programmpunkte erwarten Sie:

  • 12:00               Aula Grundschule St. Nicolai:

                               „Wir sind unterwegs“

                               Lustige Mitmach-Lieder der Kinder aus der musikalischen Früherziehung

  •  ab 12:30        Musikschule (Eingangsbereich):

                               Snacks, Getränke, Melonen, Kaffee & Kuchen

  • 13:00-13:45   Instrumente ausprobieren

                               Schnupperstunden bei folgenden Lehrern:

                               Vordereingang:

                               R 3a   – GITARRE / KLAVIER                              Hanna Roman-Baginska

                               R 4     – KLAVIER                                                 Eva Kämpke

                               R 6     – GITARRE / QUERFLÖTE / HARFE        Christine Burkard

                               Hintereingang:

                               R 7     – GEIGE                                                      Zofia Zakrzewska

                                        + CELLO                                                     Norbert Scheewe

                              R 8     – OBOE / BLOCKFLÖTE                            Gabi Kuhlmann

                              R 9     – SAXOFON, KLARINETTE                        Thomas Vester

                                        + TROMPETE / POSAUNE                        Bertalan Frenzcel                                                                                                                                                                                                                                           R 10   – SCHLAGZEUG, KEYBOARD                    Peer Oehlschlägel

 

  • 14:00            Kleines Musiktheater:

                             „Concertino 1“

                             Junge Solisten spielen Klavier, Geige, Flöte, Gitarre…

 

  • 14:30           Kleines Musiktheater :

                            „Concertino 2“

 

  • 15:15          St. Nicolai Kirche:

                           „Concerto Grosso“

                           Orchester:                                          Vivaldi Doppelkonzert

                           Little Big Band + Vororchester:       Royal Garden, Charly’s Tango, My Song

                           Chor der Grundschule St.Nicolai:    Als die Raben noch bunt waren

 

Wir freuen uns über zahlreiche Gäste und wünschen allen viel Spaß!

 

 

Talentschmiede „Junge Bühne“

„Er fing plötzlich an, singend zu improvisieren, mit reiner Intonation zu einem Gitarrensaiten-Ton passend …“, so Musikschulleiter Norbert Scheewe über den 9- jährigen Julian, der sich am Freitagabend das erste Mal traute, auf der „Jungen Bühne“ zu spielen. Magische Momente, wie diese spontane Improvisation aus dem Gitarrenunterricht  lassen sich natürlich nicht wiederholen,  schon gar nicht vor Publikum im kleinen Musiktheater der Musikschule, doch war der erste Auftritt mit Gitarre für Julian ein wichtiges Erlebnis.

The Next Generation...

The Next Generation…

Bereits etwas „cooler“ konnten sich dort auch drei weitere Jungtalente zeigen, die  das Zeug zu kreativen Bühnenshows haben: Marlon (11) am Bass, Enis (10) und Bruce (10) an der E-Gitarre als „Band ohne Namen“, intonierten einen bretonischen Tanz rhythmisch und fingertechnisch gut geübt.  Enis ist bereits bekannt als jüngster  Kontrabassist des Musikschulorchesters.

Melina Berwelec (16) gefiel mit ihrer nuancierten, bühnenpräsenten  Stimme und  einem deutschsprachigen Lied „Wie soll ein Mensch das ertragen“  (Philipp Moisel).

Christine Dürr (18) , die vor fünf Jahren bei der ersten „Jungen Bühne“ dabei war und durch ihre unvergleichlich gefühlvolle  Stimme manchen Zuhörer zu Tränen rührte, hat in den weiteren Jahren beim Inseltalentwettbewerb  „Henner-Krogh-Preis“ fasziniert und gepunktet.

Dass vielversprechende Musiktalente der Insel ihre Versprechen auch anderswo einlösen, zeigte die letzte Formation: Marlena (23) und Maxi King (26), die als „special guests“ mit Gitarre und Gesang auftraten.

Marlena und Maxi King zu Gast bei der "Jungen Bühne"

Marlena und Maxi King zu Gast bei der „Jungen Bühne“

Marlena ist nach dem Musikstudium nebenberuflich auf einer Hamburger Bühne und mit Band aktiv, Maxi ist studierter Filmmusiker. Beide harmonierten stimmlich zum eindrucksvoll rhythmischen Gitarrensound von Maxi. „Das Lied habe ich geschrieben, als ich 14 war“ machte er den „Neuen“ auf  der Bühne Mut, sich einfach heranzuwagen ans Liederschreiben und -spielen.

Die „Junge Bühne“ ist etablierter Teil der musikpädagogischen Arbeit der Kreismusikschule und findet 2-4 mal pro Jahr statt, um im geschützten Rahmen, aber auf einer professionellen Bühne jungen Musikschülern die Chance zu geben, einen Song oder ein Musikstück zu präsentieren, auch als Vorbereitung zum „Henner-Krogh-“ und „Reinhard-Mey-Preis“. So kann hier, meist mit elterlichem Publikum, jedoch auch öffentlich, der Auftritt geübt werden, und wettbewerbserfahrene Unterstützer wie Uwe Tiedjen von der Henner-Krogh-Stiftung schauen ebenfalls vorbei, um die Entwicklung der jungen Künstler mitzuerleben.

Am Freitag konnte man die Entwicklung zum entspannten Umgang mit Bühnenluft, Spaß und Professionalität noch weiter im Kursaal miterleben. Dort trat Moira Serfling mit Band „Nervling“ auf und  rockte den Saal. Auch sie war einst als 13-jähriges junges Talent, gewann den „Henner Krogh-Preis“ und ist heute hauptberuflich Musikerin in Hamburg.

„Das war ein Glück, dass ich bei der jungen Bühne  mitgemacht habe“, ließ der 9-jährige Julian seine Mutter wissen. Glück ist es auch für Eltern und Musikinteressierte, zu sehen, welche positiven Wege sich über das Musikmachen ergeben können.

Sibylle Scheewe

 

Nachlese Weihnachtskonzert

Stimmungsvolle Momentaufnahmen vom Weihnachtskonzert am 3. Advent in der St. Nicolai-Kirche.

 

Eingefangen und zur Verfügung gestellt von Frauke Bengsch – vielen Dank!

„Big Bang“ bei C.P.Hansen-Preisverleihung

Die Big Band „Big Bang“ spielte anlässlich der diesjährigen Verleihung des C.P.-Hansen-Preises an Ute Farenburg im Muasem Hüs.

 

Musikalisches Adventswochenende im Kleinen Musiktheater

Am Wochenende konnte man einmal wieder die Bandbreite der musikalischen Angebote der Kreismusikschule erleben.

So fand am Samstag ein Workshop mit dem britischen Singer-Songwriter Troy Faid und dem Bassisten Tim Loud statt – Impressionen:

 

 

********************************************************************************

 

licht-im-dunkel-5Am Sonntag gab es dann eine Adventsgeschichte mit Musik zu hören und zu sehen. Erzählerin Helga Ahlborn und die  Musiktheatergruppe erweckten die Geschichte um die Entstehung des Adventskranzes mit verteilten Rollen zum Leben.licht-im-dunkel-6

Umrahmt wurde das Gelesene von adventlichen und weihnachtlichen Liedern. Die Mitglieder der Musiktheatergruppe konnten nicht nur mit ihrem Gesang, sondern auch mit ihrem instrumentalen Können überzeugen und musizierten auf Klavier, Kontrabass, Bratsche, Flöte und Gitarre.

????????????????????????????????????

 

 

Bei drei Liedern unterstützte sie dabei der Chor der Grundschule St. Nicolai, der mit seiner Mitwirkung die Aufführung  bereicherte.

Gute Stimmung nach der gelungenen Aufführung

Gute Stimmung nach der gelungenen Aufführung

Jammen mit den Profis – Workshop am 26.11.2016 von 11-16 Uhr mit Abschlusskonzert im Kleinen Musiktheater

Am Samstag, den 26.11. wird von 11-16 Uhr zum wiederholten Mal ein Workshop im Kleinen Musiktheater in der Bezirksstelle Sylt der Kreismusikschule angeboten, bei dem Profis gemeinsam mit Musikinteressierten musizieren. Durchgeführt wird der Workshop dieses Mal von Troy Faid (Gitarre, Banjo, Gesang) und Tim Loud (Kontrabass, 12-saitige Gitarre, Gesang), die auf ihrer Europatour auf Sylt Station machen.  Im Anschluss gibt es um 16 Uhr ein Konzert bei freiem Eintritt.

troy-print-7Troy Faid ist einer der kreativsten und vielseitigsten Singer-Songwriter der britischen Folkszene. Elemente von Blues, Folk, Jazz und Weltmusik kombiniert er neu in einer ganz eigenen Mischung aus rhythmisch geprägtem Modern Folk.  Auf der Gitarre und dem Banjo zeichnet er sich durch eine schwindelerregende Fingerfertigkeit aus.

Tim Loud spielt mit seiner  12-saitigen Gitarre und seinen eindrucksvollen stimmlichen Fähigkeiten aus dem Punkfolk inspirierte Lieder.tim-loud

Es werden 2-3 Songs der Künstler gemeinsam erarbeitet und dann um 16 Uhr in einem kleinen öffentlichen Konzert aufgeführt. Abgerundet wird das Ganze mit einem halbstündigen Set des Duos. Da es der einzige Auftritt der beiden auf Sylt sein wird, wird sehr empfohlen, dieses Konzert zu besuchen.

Anmeldungen zum Workshop bitte unter 04651 1755. Kontakt

Kosten: 20 Euro (Schüler 10 Euro)

Für das öffentliche Konzert um 16 Uhr ist keine Anmeldung erforderlich – vorbeikommen reicht!

Der Eintritt ist frei!

Wenn Ihr mehr über die beiden Musiker wissen oder schon mal in ihre Musik reinhören wollt, könnt die beiden Links unten nutzen:

http://www.troyfaid.co.uk/

https://timloud.bandcamp.com/

Konzerte und Veranstaltungen im Rahmen des 28. Sylter Gitarrenseminars

Am Samstag, den 15.10.2016, findet um 20:15 Uhr das Eröffnungskonzert des 28. Sylter Gitarrenseminars in der St. Severin Kirche in Keitum statt.

Johannes Tappert

Johannes Tappert

Johannes Tappert, einer der Seminardozenten spielt zum Teil bekannte und zum Teil neu entdeckte spanische Musik aus dem 19. Jahrhundert und mischt diese mit zur Keitumer Kirche passenden Werken aus Renaissance und Barock. Für ein Stück – ein selten zu hörendes Duo des Bach-Zeitgenossen Paul Schiffelholz – kommt sein Duopartner Alexander Stöhr zum Einsatz.

Die Kirche ist moderat beheizt.

Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.


Am Dienstag, den 18.10.2016 findet um 19:00 Uhr ein kleines Konzert „La Guitarra Classica“ bei „roy“ in der Strandstr. 25 in Westerland statt.


Am Donnerstag, den 20.10.2016 um 19:00 Uhr  (Dauer ca. 1 Stunde) spielen Teilnehmer des Seminars zu einer Lesung von Ringelnatz-Texten in der Stadtgalerie „Alte Post“ Stephanstr 4.


Das große Abschlusskonzert der Seminarteilnehmer wird stattfinden am Freitag, den 21.10.2016 um 20:15 Uhr in der St.Nicolai Kirche in Westerland.


Zum Stöbern und Entdecken für alle Gitarrenfreunde:

„Rund um die Gitarre“

Foto (17)Riesengroße Notenausstellung und Verkauf von Noten und Zubehör der Firma Trekel, Hamburg

vom 16.10. bis zum 21.10.2016

in der Bezirksstelle der Kreismusikschule Maybachstr.7 Westerland